web analytics

Trichocereus Doppelgänger und Lookalikes

Samenliste: Raritäten und seltene Kreuzungen ins Postfach!

Tragt Euch zur Trichocereus Samen & Pflanzenliste ein! (In Englisch)

Super, hat geklappt!

Hoppla, unsere Affen haben einen Fehler gemacht.

Trichocereus Doppelgänger und Lookalikes

Hallo Leute, auf dieser Seite werde ich in Zukunft Säulenkakteen zeigen, die Trichocereen zum Verwechseln ähnlich sehen. Es gibt eine Menge Kakteen, die immer mal wieder zu Trichocereus gezählt wurden, danach dann wieder aus dem Genus entfernt und neu beschrieben wurden und demzufolge gibt es eine große Menge alter Namen, die nicht mehr aktuell sind. Diese Namen werden unter anderem Nomen nudum oder Nomen dubiosum genannt und auch diese Pflanzen werde ich auf dieser Seite veröffentlichen.

Falls Ihr Euch nicht sicher seid, wegen der Identifizierung eines Kaktus könnt Ihr Ihn auch gerne bei uns in der Trichocereus Facebook Gruppe oder der Kakteen Facebook Gruppe posten! Und sagt mir Bescheid falls Ihr selbst Bilder habt, die auf diese Seite passen würden!

Die folgenden Kakteen werden auf dieser Seite zu finden sein:

Helianthocereus – Dieser Genus wurde von Curt Backeberg für die großen Trichocereen der Anden aufgestellt. Backeberg splittete die Arten von Trichocereus, die wie er fand, eine andere Blütezeit haben. Das heißt er differenzierte zwischen Tag- und Nachtblühern, was sich letzten Endes aber nicht als praktikabel erwies, da eine Trennung nach Blütezeitpunkt nicht eindeutig durchgeführt werden kann.

Helianthocereus Poco, Helianthocereus Tarijensis,

Polaskia – Die beiden Arten Polaskia Chichipe und Polaskia Chende können Trichocereus spezien sehr ähnlich sein. Mehr Information über diese Kakteen werde ich nach und nach

Polaskia_chichipe_ Nova

Wie Ihr seht, können Polaskias den Trichocereus Spezien sehr ähnlich sein. Ihr solltet Euch die Bestachelung und die eigenwillig gefärbte Epidermis einprägen.

Polaskia Chichipe – Bild: Stickpen

Polaskia chichipe Stickpen TrichocereusBild: Nova

Polaskia Chende: Frank Vincentz

Polaskia Chende Frank Vincentz

Pachycereus: Kakteen aus der Gattung Pachycereus sind auch ein sehr häufig anzutreffender Doppelgänger! Momentan unterscheidet man die folgenden Spezien:

Pachycereus Pecten Aboriginum, Pachycereus Pringlei, Pachycereus Fulviceps, Pachycereus Gatesii, Pachycereus Gaumeri, Pachycereus Grandis, Pachycereus Hollianus, Pachycereus lepidanthus, Pachycereus Marginatus, Pachycereus Militaris, Pachycereus Schottii, Pachycereus tepamo und Pachycereus Weberi.

Exemplare der Gattung haben oft rötlich gefärbte Jungstacheln, was bei Trichocereus bis auf ganz wenige Ausnahmen so nicht vorkommt. Pachycereus und Stenocereus sind übrigens auch sehr ähnlich und bei manchen Kakteen ist eine eindeutige Zuordnung in eine der beiden Gruppen schwer möglich was auch zu einem großen Chaos in der Taxonomie geführt hat. Erschwerend hinzu kommt außerdem noch, dass man von vielen Arten der beiden Gattungen nicht genug gutes Fotomaterial gibt.

Pachycereus_pecten-aboriginum flower Armante Damarin

Pachycereus Pecten-Aboriginum Blüte by Armante Damarin

Pachycereus Pecten Aboriginum Donar Reiskoffer

Pachycereus Pecten Aboriginum by Donar Reiskoffer

Pachycereus_pecten-aboriginum Callipedes

Bild: Callipedes

Pilosocereus: Es gibt eine Vielzahl Arten aus der Gattung Pilosocereus, die einem Trichocereus sehr ähnlich sehen können! Ein wichtiges Merkmal der Pilosocereen ist dass ihnen meistens feine Haare aus den Areolen wachsen. Und ein Trichocereus hat keine Haare! Höchstens mal wollige Areolen aber das ist etwas komplett anderes. Also, wenn  Eurer Unbekannter Kaktus haarige Areolen hat ist es kein Trichocereus. Falls Haare vorhanden sind, ist es meistens Pilosocereus oder Oreocereus. Aber dazu später noch mehr.

-Pilosocereus Azureus

Ein wichtiger und sehr oft anzutreffender Doppelgänger ist P. Azureus! Die Kakteen haben eine tiefblaue Epidermis und gebliche Stacheln die sehr dünn und fein sind! Pilosocereus spezien sind meistens sehr kälteempfindlich und halten bei weitem nicht so viel Frost aus wie Pflanzen aus Trichocereus.

Es gibt eine große Menge an Pilosocereus Spezien und ich werde sie nach und nach beschreiben. Momentan werde ich Euch nur ein Foto von Pilosocereus Azureus zeigen, da es einer der am häufigsten anzutreffenden Doppelgänger ist.

Pilosocereus_azureus Petar43

Eine noch sehr junge Gruppe von Pilosocereus Azureus! Typisch ist die dunkel blaue Epidermis, die einem Trichocereus Macrogonus ähnlich sein kann. Doch die Stacheln sind meist anders gefärbt und sehen auch sonst sehr unterschiedlich aus. Bild: Petar43

Pilosocereus azureus Stickpen

Bild: Stickpen. Hier sieht man ein deutlich älteres Exemplar! Meistens sind bei diesem Pilosocereus keine Haare vorhanden, weshalb sie oft verwechselt werden!

Stetsonia Coryne: Diese Art ist auch einer der am häufigsten mit Trichocereus verwechselten Säulenkakteen. Es gibt nur eine Art und besonders große und aus Samen gezogene Pflanzen sehen manchmal einem Trichocereus Cuzcoensis SEHR ähnlich! Bevor ich mehr darüber schreiben werde, poste ich jetzt mal ein Bild!

Stetsonia coryne Stickpen

Bild: Stickpen. Dieses Exemplar ist ein bißchen gelb gefärbt (wahrscheinlich wegen Stickstoff Mangel) aber die Pflanzen können auch extrem grün sein. Besonders Jungpflanzen!

Stetsonia Coryne Botanischer Garten Bern Feloidea

Bild: Feloidea! Diese Pflanze steht im botanischen Garten von Bern. Schaut Euch besonders die Rippenstruktur und den sehr langen und nach unten ragenden Mittelstachel an. Das ist sehr typisch und meistens auch bei Jungpflanzen anzutreffen.

Stetsonia_coryne Dave Pape Desert_Botanical_Garden

Bild: Dave Pape. Ein schöner Stetsonia Baum, der Trichocereus Cuzcoensis durchaus ähnlich ist. Die Struktur der Pflanzen ist jedoch anders und wenn man sich mal eine ganze Menge Cuzcos angeschaut hat, suiieht man den Unterschied.

Stetsonia Coryne Forest and Kim Starr

Hier seht Ihr eine aus Samen gezogene Jungpflanze! Typisch hier auch die schwarze Stachelspitze! Insgesamt sind Jungpflanzen aber einem Trichocereus Cuzcoensis am ähnlichsten und werden immer mal wieder verwechselt! Der Samen von Stetsonia Coryne ist übrigens Nierenförmig und größer als der der meisten Trichocereus spezien!

Browningia: Ein ebenfalls sehr häufig anzutreffender Doppelgänger sind Browningias! Zumindestens teilweise, denn während Browningia Hertlingianus (Azureocereus Hertliangianus & Azureocereus Viridescens) ein teilweise sehr weit verbreiteter Kaktus ist und immer mal wieder in Sammlungen zu finden ist, sind andere Browningias wie zum Beispiel Browningia Chlorocarpa sehr selten! Aber in einigen älteren Sammlungen gibt es durchaus noch eine ganze Menge Browningias, die aber oft auch nicht als solche erkannt werden.

Browningia_hertlingiana_-_Daderot

Brownginia Hertlingiana aka Azureocereus Azureus Bild: Daderot

Browningia_hertlingiana Peter A  Mansfeld

Brownginia Hertlingiana – Azureocereus Azureus Bild: Peter A. Mansfeld. Bitte beachtet dass es sich hierbei um eine sehr alte und extrem blaue Altpflanze handelt! Es gibt auch sehr viele aus Samen gezogene Jungpflanzen die ganz und gar nicht so aussehen und auch zu Beginn meistens deutlich weniger Rippen haben. Ein Trichocereus Macrogonus ist sehr ähnlich, hat aber nicht diese geschwungene Rippenform und ist auch bei weitem nicht so blau!

Browningia_hertlingiana_Frank Vincentz

Dieses schöne Bild stammt von Frank Vincentz! Man sieht auch hier deutlich die geschwungenen Rippen, die milchig-blaue Epidermus und die starke Furche unter den Areolen.

Ich werde diese Seite in den nächsten Wochen fortsetzen um Euch hoffentlich einen breiten Überblick über alle Doppelgänger zu geben, die Euch begegnen können! Und falls Ihr Bilder habt, sagt Bescheid! 😉

Add Comment

Holt Euch eines limitierte und nummerierte Ausgabe meines neuen Buches TRICHOCEREUS 2: SAN PEDRO HYBRIDS vor dem Ende der Kampagne!

Samenliste: Raritäten und seltene Kreuzungen ins Postfach!

Tragt Euch zur Trichocereus Samen & Pflanzenliste ein! (In Englisch)

Super, hat geklappt!

Hoppla, unsere Affen haben einen Fehler gemacht.