web analytics

Trichocereus Spachianus – Echinopsis Spachiana

Samenliste: Raritäten und seltene Kreuzungen ins Postfach!

Tragt Euch zur Trichocereus Samen & Pflanzenliste ein! (In Englisch)

Super, hat geklappt!

Hoppla, unsere Affen haben einen Fehler gemacht.

Trichocereus Spachianus – Echinopsis Spachiana

Synonyme: Echinopsis Spachiana, Echinopsis Spachianus, Trichocereus Santiaguensis, Cereus Santiaguensis, Trichocereus shaferi, Echinopsis shaferi, Trichocereus Spachianoides, Echinocereus Spachanius und andere.

Vorkommen: Argentinien

Die Geschichte von Trichocereus Spachianus ist verworren und Taxonomen sind uneins darüber wo die Pflanze die wir heute als Trichocereus Spachianus kennen ursprünglich her kam und wie sie zu dem 1840 von Lemaire besschriebenen Cereus Spachianus verwandt ist. Die Pflanze die Lemaire damals beschrieben hat, kam angeblich aus Mexiko und war eine komplett andere Art als die, die wir heute als Trichocereus Spachianus kennen. Zehn Jahre später, 1850, schrieb Salm-Dyck dann eine neue Beschreibung als Trichocereus Spachianus, die auf unseren heutigen Trichocereus Spachianus bezogen war.

Beschreibung: Trichocereus Spachianus hat meistens um die 8-15 Rippen und eine Rippenhöhe von 1-2 Zentimetern. Die Areolen sind dabei zwischen 1-3 Zentimeter entfernt voneinander. Weder bei Lemaires Beschreibung noch bei der von Salm-Dyck war eine Blütenbeschreibung mit dabei. Der ursprüngliche Standort ist nicht bekannt, Taxonomen vermuten die Art käme aus Medoza bis La Rioja bzw. aus Santiago de Estero, doch einen Nachweis konnte keiner der Beiden erbringen. Backeberg gab an, dass die Art bei Leon/Jujuy wachsen würde wo wahrscheinlich die als Trichocereus Shaferi bekannt gewordene Varietät wächst. Bei Santiago de Estero wächst Trichocereus Santiaguensis, der ebenfalls mit Trichocereus Spachianus synonym ist. Es herscht großes Chaos was Trichocereus Spachianus angeht und das ist auch stark der Tatsache geschuldet dass viele Taxonomen Varietäten und Formen als Spezien beschrieben haben. Trichocereus Santiaguensis, Trichocereus Shaferi, Trichocereus Tenuispinus, Trichocereus Spachianoides um nur einige zu nennen. Die Unterschiede sind jedoch so belanglos, dass sie alle zu Trichocereus Spachianus gestellt worden sind.

Trichocereus Spachianus erreicht eine Größe von 1-2 Metern. Die Triebe haben dabei einen Durchmesser von 4-10 Zentimetern.Die Areolen sind beige/weiß befellt und stehen zwischen 1-2 Zentimetern voneinander entfernt. Die Stacheln sind gelb, ändern jedoch im späteren Alter ihre Farbe zu grau. Trichocereus Spachianus hat 1-2 Mittelstacheln und bis zu 12 Radialstacheln.

Blüte: Wie die Blüten fast aller Trichocereus Spezien ist die Blüte weiß! Trichocereus Spachianus ist ein nachtblühender Trichocereus, dessen haarige Blüten eine Größe von bis zu 22 Zentimetern erreichen können.

Frucht: Die Frucht ist rund, grün und zwischen 3-6 Zentimetern groß.

Zucht von Trichocereus Spachianus: Der auch als „Golden Torch“ bekannte Kaktus ist sehr hart und eine ausgezeichnete Pfropfunterlage. Im Winter ist eine Durchschnittstemperatur von 10° Celsius erforderlich und absoluter Trockenstand versteht sich von selbst. Die Art ist ausgezeichnet um damit Hybriden zu züchten und bilder sehr schöne weiße Blüten. Als Substrat hat sich bei mir ein rein-mineralisches Substrat bewähr, doch kann man auch eine nährstoffreichere Erde wählen, da Trichocereus Spachianus im Sommer bei guten Dünger und Wassergaben sehr schnell wachsen kann. Die Kakteen haben keine Probleme mit vollsonnigem Stand, doch sind auch Halbschattenstände gut geeignet um die Pflanzen zufrieden zustellen.

Samen kaufen / Pflanzen kaufen: Die Art ist sehr häufig und einfach anzutreffen und ist eigentlich ständig auf Seiten wie Ebay oder Amazon. Darüber hinaus hat sich Trichocereus Spachianus als ausgezeichneter Zuchthybrid bewährt, weshalb mehr und mehr Züchtungen die grellgrünen Trichos beinhalten. Obwohl reinrassige Spachianus öfter mal zur Auktion stehen, sind auch Hybriden recht einfach zu bekommen. Samen gibt es zum Beispiel auch bei Köhres, Kakteen Haage und anderen Händlern. In den USA gibt es die Pflanze bei Sacred Succulents und Misplant.

by-Ikiwaner-Echinopsis Spachianus-

Bild: Ikiwaner

by-Dru-Bloomfield-Trichocereus Spachianus_3

Bild: Dru Bloomfield

by-Alan-levine-Trichocereus Spachianus Blüte

Bild: Alan Levine

Add Comment

Holt Euch eines limitierte und nummerierte Ausgabe meines Buches TRICHOCEREUS 2: SAN PEDRO HYBRIDS! Trichocereus Buch kaufen!

Samenliste: Raritäten und seltene Kreuzungen ins Postfach!

Tragt Euch zur Trichocereus Samen & Pflanzenliste ein! (In Englisch)

Super, hat geklappt!

Hoppla, unsere Affen haben einen Fehler gemacht.